skip to Main Content

Was ist so schön wie uns’re Stadt

Chur. Damals – heute – und morgen?

 

Bereits viele Generationen vor unserer Zeit liebten den Blick auf die romantische Kulisse der ältesten Stadt der Schweiz und entsprechend früh in der Geschichte durfte sich Chur als künstlerisches Motiv von seiner schönsten Seite präsentieren. Daniel Meissner (1558-1625) fertigte 1625 einen wohl bestens bekannten Kupferstich der Alpenstadt und beispielsweise auch Johannes Weber, der zahlreiche weitere Bündner Ortschaften grafisch festgehalten hat, bildete Chur Ende des 19. Jahrhunderts ab.
Chur stand und steht nach wie vor im Wandel der Zeit. Manches hat weichen müssen, vieles ist neu dazugekommen. Vor allem in den vergangenen Jahrzehnten hat sich das einst kleine Städtchen weit über das Flussdelta hinaus ausgebreitet und vieles ist an markanter Bausubstanz entstanden, sodass nicht mehr viel an die Ansichten Meissners oder Webers zu erinnern vermag.
Aber trotz all der ständigen Verwandlungen und Änderungen im Erscheinungsbild der Stadt ist eines stets gleich geblieben: der faszinierende Blick hinaus in die Landschaft. Mittenberg, Füürhörnli, Känzeli, Calanda – wir alle haben einen ganz persönlichen Bezug zu den Bergen rund um Chur; und sei es auch „nur“ der, dass wir uns denken: dieses Jahr mache ich die Wanderung auf den Calanda aber wirklich!
Arnold Crameri steht mit seinem Schaffen ganz in der Tradition der Churansichten vergangener  Zeiten. Allerdings transformiert er die Tradition der druckgrafischen Ansicht in die heutige Zeit und arbeitet zeitgemäss mit dem Medium der Fotografie. 2016 hat er mit der Digitalkamera in der Hand von hoch oben einen Blick auf Chur runter geworfen. Die dabei entstandene Fotografie ist nicht nur ein hochwertig materialisierter, sondern auch ästhetisch äusserst ansprechender Blickfang, der dazu einlädt, den Blick wie ein Adler, der hoch über der Stadt kreist, über jedes noch so kleine Detail schweifen zu lassen.
Die Stadtansicht liefert einen spannungsvollen dokumentarischen Beitrag zur Landschaftsfotografie und reiht sich bestens in die Tradition der verschiedenen Ansichten der Stadt Chur ein.

Das Bild „Calanda“ ist auf einem hochwertigen William Turner Papier in einer Auflage von 10 Stücken gedruckt, rückseitig signiert und nummeriert. Das Gerahmte Bild ist mit einem Interferenz-Glas ausgestattet und weist die Masse 135 x 92 cm auf. Der Preis beträgt 2200.00 Sfr.

Gerne zeigen wir Ihnen die gerahmte Fotografie in Originalgrösse vor Ort und es besteht auch die Möglichkeit, das Bild probeweise zu hängen.